Was unsere Reisen für onkologisch erkrankte Kinder ausmacht

Für wen unsere Reisen geeignet sind

Unsere Reisen sind für alle, die Ihre Therapie beendet haben.

Unsere Reise ist im Idealfall ein Lichtblick oder zumindest etwas, auf das Ihr Euch einfach nur unbändig freuen dürft.

Vor jeder Reise brauchen wir von jedem Kind die relevanten Informationen vom behandelnden Arzt. Krankheitszustand, Gesundheitszustand und die Reise müssen zusammen passen.

Bei den Reisen ist uns Sicherheit absolut wichtig. Eine Krankenschwester wird jede Reise begleiten. Ich habeselbst Medizin studiert. Die weiteren Teamer werden bei Bedarf vorher geschult. 


​Die Reise darf einfach nur Spaß machen!
Das ist uns sehr, sehr wichtig. Die Tage der Krankheit bleiben, so weit es irgendwie geht, zurück.

URLAUB! FERIEN!

Das steht jetzt im Vordergrund. Wir genießen die Freiheit in der Natur: sei es in den Bergen, am Meer oder am See.

 Und Sport! Unsere Reisen fordern Euch sicher. Lest dazu bei jeder Reise die genaue Beschreibung.

DSC04665.JPG
IMG_6293.JPG

Zusammen werden wir stark

Training vorher kräftigt uns enorm und die Vorfreude auf den Urlaub wächst.  

 

Wir wollen uns schon lange vor Reisebeginn mit Euch treffen. Da Ihr aber aus unterschiedlichen Ecken Deutschlands kommt, werden wir uns wohl zunächst am Computer sehen.

 

Es wird ein online Fitnessprogramm geben und auch individuelle Trainingsideen für die Woche. Gleichzeitig könnt Ihr Euch auch so untereinander bereits kennenlernen.  

Jeweils einer oder eine von euren Geschwistern kommen mit auf die Reise!

 

Und wenn Ihr keine Geschwister habt, so begleitet Euch sicher gerne Euer bester Freund oder die beste Freundin.

 

Die Eltern kommen nicht mit und können die Zeit für sich selber nutzen.

 

Zeit für sich! Das gilt für Erwachsene genauso wie für Kinder.

Ihr reist nicht allein

IMG_6220.JPG
20210903_172211.jpg

Wild, manchmal rau aber immer wunderschön

Wir sagen es in Bildern

Familiär geführt

Im wahrsten Sinne des Wortes. In unseren Schulferien führt die Familie. Unsere drei Kinder werden dann häufig bei den Reisen dabei sein. Sie freuen sich vor allem mit Euch Kindern alleine zu spielen, zu rennen, auf Bäume zu klettern und kleine Abenteuer zu erleben.

Unsere Kinder wachsen mit. So werden auch unsere Ferienreisen „mitwachsen“ – dem Alter und den Interessen entsprechend.

 

Familiär geführt sind aber auch alle anderen Reisen. Denn wir werden immer eine kleine Gruppe sein.

IMG_0615.jpg
20210810_193740.jpg

Wasser darf nicht fehlen

 

Vor allem im Sommer nicht!

 

Auf unseren Bergtouren oder an den Pausentagen suchen wir immer gerne Wasserfälle, Flüsse, Seen oder Gumpen auf. Denn Wasser gehört einfach dazu. Bei unseren Reisen auf die Lofoten, in Ligurien oder auch auf Korsika wartet am Fuß der Berge das Meer auf Euch.

Aber bitte nicht nur wandern!

Bei jeder Reise wird es auch die anderen Tage geben: die Tage am Meer, die Kletter- oder Kanutage, Tage, an denen man vielleicht auf dem Feld mithilft oder das Reiten ausprobiert.

20180830_153852.jpg
IMG_6293.JPG

Wir trauen Euch viel zu - auf dem Weg zu wertvollen Bergerinnerungen

 

 

Ligurien bietet beides. Denn auch das Meer ist eingeplant. Während der Reise gibt es aber auch eine kleine Hüttentour, und sicherlich kann es auch mal heiß werden.

 

Und eins ist bei allen Touren sicher: wenn wir abends auf dem Rücken liegen, um uns die hohen Berge und in das Sternenmeer über uns schauen, dann wissen wir: Es ist unglaublich schön, hier zu sein

 

Und ... Wir haben es geschafft!

Wie ein Kind im Neuschnee am Morgen

Ich bin verrückt nach Schnee.

 

Mit Leidenschaft arbeite ich im Winter als Skilehrerin und das seit über 20 Jahren. Ich liebe es, mit voll Speed die Hänge hinabzusausen, mich in die Kurven zu legen... Da bricht ein Jubeln in mir hervor – jedes Jahr aufs Neue.

 

Genauso kann ich aber auch anhalten und das Licht im Winter in den Bergen in mich aufnehmen. Für mich gibt es nichts Schöneres, als eine Berglandschaft, die der Schnee zugedeckt hat.  

 

Muss ich noch erklären, dass ich mich auf die Skireisen mit Euch freue? Es wird irrsinnig viel Spaß machen - auch als Anfänger.

IMG_7119.JPG
DSC05111.JPG

Spielen, toben, Abenteuer erleben

Der Spaß wird nie zu kurz kommen. Das haben wir von unseren drei Kindern gelernt.

Kinderzeit ist immer: sie beginnt häufig vor dem Frühstück. Auch während der Wanderungen kann man sehr viel spielen, spätestens aber bei den Pausen und nach der Tour sowieso.

 

Wenn die Erwachsenen alle Viere von sich strecken, seid Ihr bald wieder fit und munter wie am Morgen: „Spielen wir Fangen, Chinesische Mauer oder Versteinern….?

 

Na klar!

Und dann wirds gemütlich

Wenn wir am späten Nachmittag durchgepustet zurück kommen, breiten wir unsere gefundenen Schätze aus. Vielleicht kann man etwas daraus basteln oder schnitzen.

 

Abends kochen wir manchmal zusammen, machen ein Feuerchen – auch gerne im Schnee -, spielen, lesen oder hängen über den Karten, um den nächsten Tag zu planen.

IMG_0487.JPG